Montag, den 03 Dezember 2018

Tageslicht und Produktivität

Gedanken zur Arbeitsplatzgestaltung

Die künstliche Beleuchtung von Arbeitsstätten ist eine der wichtigsten Ursachen des sogenannten „Sick Building Syndroms“ (SBS), während die Beleuchtung durch natürliches Tageslicht die Gesundheit selbst dann noch positiv beeinflusst, wenn Störungen auftauchen.

Menschen, die unter ungünstigen Lichtverhältnissen arbeiten oder leben, fühlen sich schneller ermüdet, haben mehr Kopfschmerzen oder leiden häufiger unter Konzentrationsschwäche. Je weiter der Arbeitsplatz im Rauminneren und damit von Fenstern entfernt liegt, desto stärker fallen diese Beschwerden aus und desto unproduktiver fällt nachgewiesenermaßen auch die Leistung aus.

Den Einfluss von Tageslicht auf die Gesundheit und Produktivität sollten Architekten bei der Gebäudeplanung berücksichtigen, so Frank Koos vom Verband der Fenster- und Fassadenhersteller in Frankfurt/Main.

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag auf initiative-tageslicht.de


Diese News können Sie in Ihren Medien gerne unter Angabe von www.glaswissen.info als Quelle (mit Link!) veröffentlichen. 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double Opt-in Verfahren. Das bedeutet, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail erhalten, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.